Letztes Feedback


Gratis bloggen bei
myblog.de



Sich dem eigenen Typ entsprechend kleiden

Immer wieder sieht man in den Fußgängerzonen leider Mädels, denen der Hüftspeck nur so aus der Hose rausguckt oder die auch sonst einfach viel zu enge Mode tragen. Da kann ich dann immer nur den Kopf schütteln. Denn schön sieht das wahrlich nicht aus. Damit will ich jetzt aber nicht sagen, dass man gertenschlank wie ein Model sein muss, um gut auszusehen. Ganz im Gegenteil, denn das sind oftmals echte Hungerhaken. Anstatt dessen möchte ich euch einfach dazu einladen, eure eigenen Vorzüge besser kennenzulernen und euch dann nur Klamotten zu kaufen, in denen euer Körper wirklich gut aussieht.

 

Die eigenen Vorzüge erkennen und sich entsprechend kleiden

 

Egal welche Kleidergröße ihr auch tragt, es gibt bestimmt etwas Schönes an eurem Körper. Vielleicht habt ihr eine tolle Oberweite oder eine schmale Taille. Manche Frauen haben auch extrem lange und attraktive Beine. Was ich hiermit also sagen möchte ist, dass ihr euch zunächst über eure Vorzüge klar werden solltet. Wenn ihr diese kennt, dann solltet ihr also Klamotten kaufen, die euch von eurer Schokoladenseite zeigen. Denn es nützt nichts einfach nur dem neuesten Trend hinterherzulaufen, auch wenn der vielleicht gar nicht zu einem paßt. Hat man kräftige Beine, so würde ich zum Beispiel von Hosen in Pastellfarben abraten. Da spielt es keine Rolle wie trendy diese Hosen gerade sind. Viele interessante Mode-Trends habe ich auf trends-in-mode.de gefunden. Denn wenn sie bei euch optisch auftragen, dann nützt das alles nichts. Also unten rum vielleicht lieber etwas Dunkleres und dafür ein schickes Top, was eure Oberweite betont.

27.6.12 16:08, kommentieren

Werbung


Der neueste Sommertrend in Sachen Mode heißt Schwarz und Pastell

Wenn man sich die Mode der letzten Jahre mal so anguckt, dann wird viel recycelt und neu umgesetzt.  Die Modemacher müssen sich also nicht immer komplett neu erfinden, sondern greifen einfach auf Modetrends aus der Vergangenheit zurück und kombinieren diese neu und ungewohnt, so dass spannende, optische Highlights entstehen. Auch der neueste Trend für diesen Sommer muss wohl so entstanden sein, denn hier kombiniert man Schwarz mit Pastellfarben. Was zunächst etwas merkwürdig klingt, ist mittlerweile zu meinem liebsten Trend für den Sommer geworden. Denn so könnt ihr auch Dinge, die ihr schon im Schrank habt, neu für den Sommer kombinieren. Eine schwarze Skinny-Jeans oder Jeggings, einen schwarzen Blazer, ein schwarzes Top oder eine schwarze Abendtasche hat doch eigentlich jeder im Schrank. Das sind eben die Basicteile.

 

Der neue Farbmix für den Sommer

 

Schwarz mit Pastell sieht klasse aus, denn es hat doch auch immer etwas Elegantes. So kombiniert ihr romantische Akzente ganz spielerisch mit dem Schwarz, was eher edgy ist. Dabei könnt ihr zum Beispiel ein schwarzes Tank mit einer mintgrünen Hose anziehen oder auch ein Kleid kaufen, was vielleicht rosa mit schwarzen Details ist. Das Schöne daran ist, wie gesagt, dass man diesen Trend leicht für wenig Geld umsetzen kann, in dem man einfach ein paar pastellfarbene Teile kauft. Denn Schwarz hat eh schon jeder im Schrank. Mit diesem Trend kommt ihr also nicht nur gut in den Sommer, sondern könnt die Teile auch im Herbst noch anderweitig kombinieren.

26.6.12 15:15, kommentieren

Modetipps und mehr

Hallo ihr Lieben! Ich bin schon öfter auf der Straße angesprochen und gefragt worden, wo man mein Outfit im Laden kaufen kann. Ich möchte hiermit auch nicht angeben oder so, aber ich dacht mir, wenn andere Menschen meinen Stil schon toll finden, dann kann ich ja mal ein paar Modetips für euch in diesem Blog aufschreiben. Ich hoffe also euch ein wenig in Sachen Mode inspirieren zu können, denn selbst wenn ich mal nicht so viel Geld zur Verfügung hatte, habe ich immer noch einen Weg gefunden ein niedliches Outfit zusammenzustellen. Und so hübsch angezogen fühlt man sich in seiner Haut doch gleich ein großes Stück wohler. Genau das wünsche ich mir für euch auch.

 

Große Mode zum kleinen Budget

 

Wenn ihr in meinen Kleiderschrank guckt, dann tummeln sich da eine ganze Reihe von Marken. Ich habe genauso Designerteile wie Klamotten von H&M. Denn der Trick ist es teuer mit günstig schick zu kombinieren. Designerteile kaufe ich dabei nur im Secondhand und auch nur solche Klassikteile, von denen ich lange was habe. Also nichts zu Grelles oder Spezielles, was in der nächsten Saison schon wieder out ist. Außerdem fahre ich auch regelmäßig ins Outlet, um dort einzukaufen. Falls ihr da nicht so einfach hinkommt, gibt es mittlerweile auch jede Menge Klamotten zu Outletpreisen im Internet. Wenn ich dann ein Outfit zusammenstelle, trage ich immer ein sehr hochwertiges Teil oder ein Highlightteil was durch sein Muster oder seinen Schnitt einfach auffällt und kombiniere das dann mit günstigen Basicteilen.

25.6.12 16:53, kommentieren

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung